Die URKRAFT


Gestern Nacht konnte ich nicht schlafen, und ich habe darüber nachgedacht, warum so viele Menschen, die den Wunsch haben, in ihre URKRAFT, in ihr URVERTRAUEN, zu gelangen...und auch Schritte dahin unternehmen, sei es im eigenen Tun und Wirken, Fühlen, Auflösen, Annehmen usw. oder mit Hilfe von Aussen....

sich ihrer Wut, Angst, Zweifel gegenübersehen.


Diese Frage beschäftigte mich gestern schon den ganzen Tag, und ich fragte meine Spirits: " Was ist es, was da zum Tragen kommt? Was läuft falsch oder was wird da übersehen? Was darf erkannt werden?"

Und ich bat immer wieder um Antwort, um die Erkenntnis, WARUM diese Dunkelfelder sich noch mehr auftun, wenn man doch eigentlich in die Verbindung mit seiner innewohnenden Kraftquelle kommen möchte....


Eine der 3 Göttinnen, mit denen ich arbeite, ist die Göttin der Urkraft, auch Göttin der Dunkelheit. Sie ist die Göttin der Schattenwelt, welche mir hilft, Schattenenergien zu lösen, zu transformieren, zu integrieren, was auch immer gerade angebracht ist. Bei mir oder bei anderen..

Und ich habe in meiner Zauberakademie die Invokation der 3 Göttinnen freigegeben. Es beinhaltet die Integration der 3 Göttinnen: der Mond- oder Lichtgöttin, der Göttin der Urkraft und der Göttin der Schöpferkraft ins eigene Feld. Und ich kann euch sagen, das ist sehr kraftvoll! Besonders die Integration der Göttin der Urkraft! Das ist geballte Energie, und auch ich wurde mit Wutfeldern IN bzw . AUS mir konfrontiert, wo ich mir gar nicht bewusst war, diese in mir zu haben...


Also habe ich mich gefragt, ob es überhaupt GUT ist, diese Arbeit freizugeben....wer ist wirklich bereit dafür? Für diese geballte Ladung an Urkraft? Für seine EIGENE Urkraft?

Wenn die Menschen sich dann ihren eigenen Schattenseiten gegenübersehen?

Ich überlege noch, ob ich einen Anhang in diese Arbeit mit dazunehme, wo man lernt, diese Kräfte in Frieden anzunehmen. Sonst macht das Ganze wohl keinen Sinn.

Nun, die Göttin der Urkraft macht sich schon allein in den Heilsitzungen, in denen ich sie miteinbeziehe, bei den Menschen bemerkbar! Und das brachte mich zu der Frage:

Was kommt hier zum Tragen, und wieso öffnen sich die Dunkelfelder...


Wie gesagt, ich konnte nicht schlafen. Ich wurde um Punkt Mitternacht wach und da kam sofort wieder diese Frage in mir hoch. Und dann bekam ich die Antwort. Und diese war so klar, so einfach und eigentlich logisch, ja, es konnte gar nicht anders sein!


Ich bekam die Info, dass wir Menschen ein falsches Bild der URKRAFT haben!

Wir denken dabei an göttliches Licht, vollkommenen Frieden, Ganzheit, jaaa, Ganzheit, das ist schon richtig! Aber die wenigsten wissen, was sich damit verbindet, was WIRKLICH damit gemeint ist!

Doch die Urkraft ist viel mehr! Sie ist die UR-Essenz, ungezügelte, ungezähmte Kraft und Energie, nicht gelenkt von irgendwelchen Dogmen oder Gesetzen, einfach die Ur-reine Kraft unseres Seins! Und genau diese "Wildheit", der Urinstinkt, das Tierische in uns, das Triebhafte, ach ..alles was dazugehört, ohne Spaltung oder Wertung, diese Kraft wurde seit Jahrtausenden, seit dem "Absturz aus dem Paradies" in die Dunkelkammer unseres Seins, ins Unbewusste, vertrieben. Und wir lernten, "Mensch" zu sein: wie wir uns zu benehmen haben, was sich gehört und was nicht, gut und schlecht ist usw.

Das alles hat natürlich seine Berechtigung, und ich will es hier nicht schlechtreden! Ich möchte nur dafür sensibilisieren, was die Ur-kraft ist!


Und vielleicht bekommst du jetzt schon ein Gespür dafür; sie ist die wahre, reine ESSENZ, die Ganzheit, all dessen, was uns ausmacht! Und indem wir beschliessen, ihre Kräfte in uns zu integrieren, die Urkraft in uns finden wollen, uns mit ihr verbinden wollen, dann öffnen wir die Büchse der Pantora und es erscheinen all die Aspekte in unserem Bewusstsein, die wir schön brav die ganzen Leben verdrängt hatten! WoW! Was für eine geballte Kraft!

Wut, Angst, Lust, eine Intensität, die einen voll und ganz erfüllt, wenn man bereit dafür ist...


Aber wie weiss jemand, ob er bereit dafür ist?

Letztendlich ruft die Urkraft selbst. Sie erweckt die Seele mit dem Wunsch, wieder in die Verbindung mit der GANZHEIT zu kommen, die so lange verdrängte göttliche All-heit wieder in Besitz zu nehmen! Zu integrieren, ins eigene Feld einweben, freisetzen, zuzulassen...



Und damit kommt der nächste Schritt: wie soll das gehen? Jetzt habe ich etwas freigesetzt, und was mache ich damit?

Auch dafür bekam ich die Antwort, und aus diesem Grund werde ich die Arbeit - Invokation der 3 Göttinnen- auch freigeben; inklusive der Übungen, um all die Anteile, all die Themen, die hochkommen, in die Heilung zu bringen!

Denn genau das wollen sie: es sind abgespaltene Seelenanteile von uns und wollen nur eins:

In LIEBE freigesetzt und angenommen werden.


Das Spannende ist, dass ich seit Tagen Alpträume habe. Dies war schon Jahre nicht der Fall, aber in den letzten Nächten wiederholten sich die Träume. Immer dasselbe Thema, in verschiedenen Situationen. Und das Ende war immer das gleiche: Ich besiege das Böse, indem ich es mit meiner Liebe und Annahme auffülle. Auf einmal wandelt sich der Mörder in einen Freund, die Bestie in einen Schutzbegleiter und die Dunkelheit ins Licht.


Dunkelheit hat von selbst keine Macht. Sie ist die Abwesenheit von Licht.

Lassen wir Licht in unsere versteckten Ebenen fliessen. Dann gelangen wir wirklich in unsere UR-KRAFT! Integer, authentisch, liebevoll und stark!


Die Invokation der 3 Göttinnen ist für alle, die diesen Weg gehen wollen!


In Liebe,

Deine Sabine

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

"Mein Weg".....